... etwas ganz anderes ...
Coaching, Mediation & Kampfkünste

 ... wer ich bin ... 



Stephan Indermühle



Im April 1967 in Bern geboren und in Liebefeld bei Köniz aufgewachsen, Vater von zwei jungen Erwachsenen, unabhängiger Bauherrenberater, Mediator und Coach.

Ich habe in verschiedenen Organisationsformen erfolgreich komplexe Projekte für private Bauherren, institutionelle Anleger und für die Öffentliche Hand geleitet. Zudem habe ich eine ausgeglichene Passion für denkmalgeschützte Gebäude und moderne Baukunst.

Anfang 2018 habe ich die Ausbildung als Mediator abgeschlossen und mit einer Weiterbildung zum InnerCoach ergänzt. Sowohl in meinem Berufsalltag, als auch im privaten Bereich konnte ich das Erlernte bereits in verschiedenen Situationen einbringen.

"Als Coach ist es mir ein Anliegen, die verborgenen Ressourcen der Kunden anzusprechen und zu aktivieren."



"Als Mediator sehe ich mich als Vermittler in schwierigen oder scheinbar ausweglosen Situationen. Dabei ist es mir ein Anliegen, die Selbständigkeit und Eigenverantwortung aller Beteiligten zu stärken, damit eine für Alle tragfähige und zukunftsorientierte Lösung gefunden werden kann."



Seit meiner Jugend beeinflussen mich die fernöstlichen Kampfkünste. Bereits im frühen Kindesalter verbrachte ich viel Zeit im Judo. Nach einigen Jahren wechselte ich ins Karate und später ins KungFu.

Nach meiner "Familienpause" trainiere ich seit 2013 wieder täglich QiGong, TaijiQuan und BaguaZhang. Zudem besuche ich jedes Jahr für 3 bis 5 Wochen meinen Meister in den Wudang Bergen in China.


"Die fernöstlichen Kampfkünste und die damit verbundene Auseinandersetzung mit dem DAO geben mir gleichsam Ruhe und Kraft, Gelassenheit und Konzentration, Entspannung und Stärke."


 
 
 
 
E-Mail
Anruf